Pädagogisches Konzept

Sicherheit, Gesundheit und Ernährung als Grundpfeiler der Kindertagespflege

Die Sicherheit

Damit sich Kinder frei und unbeschadet entfalten können, brauchen sie eine sichere Umwelt. Um diese grundlegende Voraussetzung in der Kindertagespflege zu garantieren, treffe ich in meinen Räumlichkeiten in Bad Fredeburg umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen. Zu diesen zählen unter anderem Steckdosensicherungen, Rauchmelder und Treppenschutzgitter. Auch die Hygiene spielt eine wesentliche Rolle, schließlich habe ich die Verantwortung, die Verbreitung von Keimen zu verhindern. Das Händewaschen wird zum Ritual vor dem Essen und wenn wir von draußen reinkommen. Krabbelkinder bekommen ihre Hände selbstverständlich öfter gesäubert.

Das Frühstück

Zur gesunden Entwicklung Ihres Kindes trägt auch eine ausgewogene Ernährung bei. Bei mir in der Kindertagespflege sind die Eltern für die Verpflegung ihres Kindes selbst verantwortlich und ich traue dies auch allen Eltern zu ! Bisher hat es auch  noch keinen Neid unter den Kindern gegeben, wenn sie ihr Lieblingsfrühstück vor sich haben. Im Gegenteil, falls doch mal jemand etwas mitbringt, was alle gerne mögen, dann wird geteilt. Denn teilen macht Spaß und man lernt noch ganz nebenbei etwas positives! Ich bin mir sicher, dass sie genauso denken. Außer Süßigkeiten oder Fruchtbrei aus Quetschtüten, dürfen die Kinder gerne alles mitbringen, was sie  gerne essen. Ich schneide den Kinder ihr mitgebrachtes Obst oder Gemüse gerne klein oder kann auch einen Apfel reiben, wenn es gewünscht wird !

Das Mittagessen

Ebenso verhält sich das mit dem Mittagessen der Hömberger Nesthäkchen, denn auch das können sie zu Hause selbst vorbereiten und mitbringen. Allergien oder Unverträglichkeiten lassen sich so besser kontrollieren und ich kann den Fokus allein auf die Betreuung der Kinder richten. Meistens essen die nämlich auch nur kleine Portionen oder auch mal gerne nur Nudeln oder Kartoffeln. Wenn die Zähne kommen, fällt der Appetit immer anders aus. Ein kleiner Joghurt ( ggf. umgefüllt in einen kleinen Behälter), Apfelmuss oder Fruchtbrei essen die Kinder gerne als Nachtisch. Sie als Eltern wissen am Besten, was ihr Kind gerne isst und können bei Bedarf "auf Vorrat" zubereiten und einfrieren. Für das Essen kann sich Ihr Kind die Zeit nehmen und bekommt auch die Unterstützung die es braucht. Auf diese Weise wird die natürliche Neugier Ihres Kindes geweckt und es entwickelt Spaß am Essen. Selbstverständlich haben alle Kinder in der Kindertagespflege das Recht, selbst zu entscheiden, wie viel sie essen und trinken möchten. Außerdem backen und/oder kochen wir gemeinsam je nach Wochenplan und Absprache !

Der Schwerpunkt liegt nicht auf der Mahlzeit an sich, sondern auf der                      Gemeinschaft die dabei erlebt wird !


Der Vorteil der kleinen Gruppe

Ein entscheidender Vorteil der Kindertagespflege liegt in der überschaubaren Gruppengröße. Das eröffnet mir die Möglichkeit, eine intensive Bindung zu den einzelnen Kindern aufzubauen und sie individuell zu fördern. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Altersmischung, die sowohl kleineren als auch größeren Kindern zugute kommt.

Die Kleinen lernen von den Älteren durch Nachahmung, während die Großen eine Vorbildfunktion einnehmen und erfahren, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Die soziale Kompetenz der Kinder wird gefördert, da sie spielerisch lernen, Rücksicht auf andere zu nehmen und zudem verschiedene Rollen ausfüllen können. Neben einem gesunden Durchsetzungsvermögen lernen die Kinder, Verständnis füreinander aufzubringen.

Musik liegt in der Luft...
Musikalische Einheit

Bewegung, Kreativität und Musik

In meiner Kindertagespflege in Schmallenberg stehen Spielen und Toben im Zentrum der täglichen Aktivitäten. Vielseitige und kontinuierliche Bewegungserfahrungen helfen den Kindern, ihren Körper und ihre Umwelt besser wahrzunehmen. Neben der Beschäftigung in den Räumen der Kindertagespflege schließt das natürlich auch Ausflüge ins Freie ein. Das Wetter spielt dabei keine übergeordnete Rolle, denn mit geeigneter Kleidung kann auch Regen großen Spaß machen oder wir spielen im Bauwagen weiter. Im Garten gewinnen die Kinder beim Klettern, Rennen, Schaukeln oder Balancieren an Selbstvertrauen. Das fördert eine gesunde Entwicklung verschiedener motorischer Fähigkeiten. Sie machen neue Erfahrungen in ihrer Umwelt im Verlauf  der 4 Jahreszeiten. Sie lernen Obst-und Gemüse kennen und dürfen auch selbst pflanzen und ernten. Outdoor Pädagogik bietet einen großen Handlungsspielraum, der nach eigenen Interessen und Vorstellungen praktiziert werden kann.

Ich helfe Ihrem Kind dabei, überall etwas Besonderes zu entdecken und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. In der Natur finden sich überall Materialien zum Basteln und Spielen. Das Wichtigste ist dabei, dass Ihr Kind stets Freude an den Aktivitäten empfindet. Es lernt aus dem Spaß heraus, durch kreative Spiele für alle Sinne, zu denen neben dem Basteln mit verschiedenen Materialien auch Experimente mit Farben oder das Kennenlernen von Musikinstrumenten zählen.

Schwerpunkt: Gesang

Musik ist ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Gemeinsam und wiederholt gesungene Lieder helfen dabei, den Wortschatz zu erweitern. Instrumenten durch Neugier und Ausprobieren Töne zu entlocken, sorgt immer für fröhliche Gesichter. Eine musikalische Erziehung fördert aber nicht nur die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes, auch das Rhythmusgefühl und die Merkfähigkeit werden entscheidend gestärkt.

Die Kinder  erfahren durch das Singen emotionale Zuwendung und können die Menge an Sinnesanregungen herausschöpfen die sie verarbeiten können. 

An einer Fortbildung von "Toni singt" habe ich 2018 erfolgreich teilgenommen und im Anschluss die dazugehörige Plakette als Anerkennung vom Chorverband NRW erhalten. Lieder begleite ich mit meiner Ukulele !

GEBURTSTAG des Kindes:

Gerne feiern wir den Geburtstag ihres Kindes in der Kindertagespflege. Zu diesem Anlass dürfen sie gerne eine Kleinigkeit wie Muffins, Plätzchen o.ä. mitbringen.

NESTHÄKCHEN MUSIK -und SPIELE NACHMITTAG :

Eine gemeinsame Aktivität mit Eltern oder einem Elternteil der Tageskinder findet bei Interesse in der Advents-oder Sommerzeit statt oder jeweils im Wechsel. Es sollte ein unkompliziertes und freudiges Ereignis sein, zu der jede Familie eine Kleinigkeit in Form einer Spende mitbringt. Zum Beispiel Kuchen, Kaffee, o.ä.

Es könnte beispielsweise ein gemeinsamer Spaziergang zu einem Spielplatz oder Waldstück sein oder zur Weihnachtsfeier eine Adventsspielrunde oder Nikolaus Feier ( ohne Nikolaus ). 

Zeitrahmen: 15.00-17.00 Uhr  Tag: Freitagnachmittag

ABSCHIED:

Verlässt ein Kind die Tagespflege feiern wir mit den anderen Kindern am letzten Tag Abschied ( ohne Eltern ), da die Kinder noch zu klein sind um diesen Wechsel zu verstehen. Trotzdem sprechen wir darüber schon einige Tage vorher und breiten durch kleine Aktionen die Kinder auf den Übergang zur Kita vor ! Am letzten Tag schläft das Kind auch nicht mehr in der Tagespflege.


BESONDERE FESTE DIE WIR (ohne Eltern ) IM JAHRESLAUF ERLEBEN :

-Karneval                                   - St. Martin                      - Die Weihnachtsgeschichte 

- Ostern                                      - Hl. Nikolaus                  


Schneemann Parade
Kastanien bohren

Freispielangebot: Legearbeit

Legearbeit Schneeglöckchen
Die Kinder finden es besonders schön, wenn wir gemeinsam eine Legearbeit gestalten. Das bedeutet, anhand von verschiedenen Materialien wie z.B. Tücher, Holzringe, Filzfiguren, Papiervorlagen etc. gestalten wir zusammen ein Bild oder Motiv auf dem Teppich zu dem es dann ein Lied, eine Geschichte oder ein Bilderbuch gibt. Je nach Jahreszeit und Thema entstehen so immer wieder unterschiedliche Bilder.
Die St.Martins Geschichte
Legearbeit Sonne
Legearbeit Kürbis
Erinnerungen im Jahreslauf
Handabdruck
Osterbastelei
Unsere Krippe
Geburtstag
Gartenarbeit im Frühling
Kartoffelernte

Die Eingewöhnung als sanfter Start in den neuen Lebensabschnitt

Die Eingewöhnungsphase Ihres Kindes zählt zu den wichtigsten Abschnitten während der Zeit der Betreuung. Denn Kinder und Eltern müssen Vertrauen zur mir aufbauen. Jedes Kind reagiert anders auf Veränderung und manche Kinder brauchen mehr Zeit, um sich an die neue Bezugsperson und die neuen Räumlichkeiten zu gewöhnen. In der Kindertagespflege wird deshalb auf die individuellen Bedürfnisse jedes Kindes bei der Eingewöhnung in die neue Umgebung eingegangen. Zwischen mir und Ihrem Kind wird schnell eine vertrauensvolle Beziehung entstehen, die Ihrem Kind Sicherheit gibt. Trost und Zuwendung kann es dann von mir gut annehmen, wenn es einmal müde ist oder ein kleines Unglück den Tag trübt.

Die Eingewöhnungszeit dauert je nach Bedarf von Kindern und Eltern zwischen einer und drei Wochen. Sollte sich ein Kind mit der Eingewöhnung schwerer tun, macht das auch nichts. Denn das Tempo wird allein von Ihrem Kind bestimmt. Schließlich muss es neben mir als neue feste Bezugsperson auch die anderen Kinder kennenlernen. Diese Phase der Veränderung sollte behutsam eingeleitet werden. Aus diesem Grund besteht der Beginn der Eingewöhnung aus mehreren Schnupperstunden, bei denen ein Elternteil durchweg anwesend ist. Bitte planen sie diese Zeit vor ihrem Antritt oder Wiedereinstieg in ihren Beruf mit ein.

Nach ein paar Tagen erfolgt dann eine erste Trennung, während die Mutter oder der Vater aber in der Nähe bleiben. So steigert sich das Fernbleiben des Elternteils von Tag zu Tag. Ich beobachte Ihr Kind dabei sehr genau, um bei eventuellen Problemen zielgerichtet reagieren zu können. Die Eingewöhnung ist abgeschlossen, wenn sich Ihr Kind darauf einlassen kann, von mir getröstet, gewickelt und ablenken lässt. Auch Sie sollen ein gutes Gefühl dabei haben.


Die Bedeutung der Entwicklungsdokumentation

Meine Kindertagespflege in Bad Fredeburg  erfüllt einen gesellschaftlichen und pädagogischen Auftrag. Um diesem vollauf gerecht zu werden, beinhaltet die Betreuung und Förderung Ihres Kindes eine fortlaufende Entwicklungsdokumentation. Ich beobachte die Kinder und halte die einzelnen Entwicklungsschritte in verschiedenen Formaten fest. Zu diesen zählen Erinnerungsordner und Fotodokumentationen, sogenannte Portfolio. Portfolio ist eine Methode des Festhaltens und vorallem Sichtbarmachens, dies wird mit Bildern und erzählenden Texten dokumentiert.Bei dieser Methode ist sich die Mitarbeit der Eltern gefragt und erwünscht.

Für Sie und Ihr Kind wird der individuelle Entwicklungsweg mit allen Fähigkeiten, Besonderheiten und Meilensteinen damit stets nachvollziehbar und nachträglich erfahrbar gemacht. An der Entwicklungsdokumentation lässt sich auch die Qualität der Arbeit der Tagesmütter und Tagesväter messen. Das schafft Vertrauen und macht meine Arbeit in der Kindertagespflege transparent.

Tagesablauf 

Ab 7.45 Uhr - 9.00 Uhr können die Kinder gebracht werden.

Wenn alle da sind, frühstücken wir gemeinsam. Jedes Kind hat sein eigenes Frühstück dabei ( deshalb muss ihr Kind nicht unbedingt schon zu  Hause etwas essen, nur wenn es schon früh Hunger hat ).

Anschließend beginnt unsere  Freispiel- Zeit und es gibt je nach Planung auch ein Angebot oder eine Aktion. Manchmal gehen  wir schon gegen 10.00 Uhr in den Garten. Sind nur 2 Kinder da, machen wir einen Ausflug mit dem Geschwister- Buggy.

Gegen 11.00 Uhr räumen wir gemeinsam auf und es beginnt der Morgenkreis. Jedes Kind bekommt dazu ein Kissen um  sich damit auf den Teppich zu setzen. Dort singen wir Spiel-und Bewegungslieder.

Danach gibt es das Mittagessen. Nach dem Händewaschen bekommt jedes Kind sein eigenes Lätzchen ( von mir ) und wir essen gemeinsam.

Kinder die nicht über Mittag in der Tagespflege bleiben, sollten bis 12.15Uhr spätestens abgeholt werden, damit die anderen Kinder rechtzeitig schlafen können !

Nun beginnt die Mittagsruhe. Alle Kinder bekommen die Zeit zum Wickeln und umziehen, die sie brauchen. Eins nach dem anderen wir von mir in sein Bett gebracht. Ruhige Einschlafmusik zu Beginn dieser Mittagszeit stimmt die Kinder auf ihren Schlaf ein und sie merken schnell, dass nun für alle Schlafenszeit ist.

Die Kinder können nun mindestens eine Stunde schlafen und sich erholen. Jedes Kind darf so lange schlafen, wie es möchte -denn erst ab 14.30 Uhr beginnt die Abholzeit. Bis 15.00 Uhr oder nach Absprache sind alle Nesthäkchen dann wieder zu Hause !

Pünktlich zur vereinbarten Abholzeit, werde ich ihr Kind anziehen und wir singen das Abschiedslied. Jetzt weiß es, dass seine Zeit bei mir vorbei ist und es gleich abgeholt wird. Sie können ihr Kind dann an der Tür empfangen oder aus dem Garten abholen. In einem kurzen Gespräch, erläutere ich ihnen die Begebenheiten vom Vormittag. Dieses Gespräch sollte aber nicht länger als 10 Minuten dauern, da nach Feierabend auch noch private Dinge auf mich warten. 

Für längere Entwicklungsgespräche vereinbare ich gerne mit ihnen ein Termin, wenn keine Kinder in der Betreuung sind. Das Gespräch ist auf Wunsch auch telefonisch möglich.

Da ich leider keine Putzfrau haben, beginnt für mich nach der Abholzeit noch das sauber machen. Alle angefallenen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten (spülen, fegen, wischen...), Spielzeug und andere Gegenstände reinigen, alles für den nächsten Tag vorbereiten und ordentlich durchlüften ! ;o)



Ferien bei den Hömberger Nesthäkchen:

Die Ferienzeit mit meiner Familie sind ca.30 Tage im Jahr und fallen bedingt durch die Schulpflicht meiner Kinder in die Hauptsaison. Diese Zeit teile ich ihnen im Oktober für das kommende Jahr mit. Bei Bedarf können sie somit rechtzeitig mit dem JA eine Betreuungsalternative für diese Zeit abklären.

Wenn ich einmal krank werden sollte:

Leider kann ich ihnen in diesem Fall keine Alternative anbieten. Es gibt zu wenig Tagesmütter die einen Platz freihalten könnten. Auch würde den Kindern die Bezugsperson fehlen. Ich empfehle ihnen daher, vorher einen Plan B zu überlegen. Besteht die Möglichkeit ein Großelternteil einspringen zu lassen oder eine andere Person, die das Kind kennt ?

Falls nicht, sprechen sie ihre Sorge diesbezüglich beim Jugendamt an.

Je nach Gesundheitszustand versuche ich ihnen rechtzeitig, d.h. möglicherweise einen Abend vorher schon Bescheid zu geben, damit sie sich auf die Situation einstellen können und vielleicht eine Ersatzbetreuung erhalten.

Ich möchte an dieser Stelle aber unbedingt darauf hinweisen, dass ich regelmäßige Check Up-Untersuchung machen lasse und ich auch nur das Bett hüte, wenn gar nichts mehr geht. 

Mit 4 Kindern ist das sowieso eine Ausnahme!!